Startseite

Defizit

Defizit

Dieser Begriff ist gefährlich, denn er wird in Zeiten sinkender Neuverschuldung oft falsch verstanden, mitunter sogar falsch benutzt.

Defizit ist der Betrag, um den in einem Haushaltsjahr die Ausgaben die Einnahmen übersteigen.

In der Zeitung steht: "Das Defizit wurde im laufenden Jahr abgebaut." Das bedeutet: "Im laufenden Jahr gab der Staat mehr aus, als er einnahm. Letztes Jahr war es noch schlimmer. Der Schuldenberg wuchs in beiden Jahren."

Viele missverstehen das als "Die Gesamtverschuldung wurde verringert."